Die 10 Höfe Tour

 

Anreise

Idealerweise reisen Sie bis zum Nachmittag bei der Schäferei Fauser in Pfronstetten an.
Sie können dien Schäfer auf der Weide besuchen oder einen kleinen Abstecher, zum „Warmradeln“,
ins Tiefental machen. Nach einem zünftigen Abendessen erwartet Sie eine Übernachtung in
unserem original Schäferkarren. Schäfchen zählen ist inbegriffen.

 

Zum Download

 

Tourbeschreibung

Tag 1
Nach dem Frühstück radeln Sie zur nächsten Station, der Imkerei der Familie Fischer. Herr Fischer
weiß alles über Bienen, Honig und Bienenwachsspezialitäten. Fragen Sie nach Honigmet, dem Getränk
der germanischen Götter – köstlich! Die nächste Etappe führt zum Hof der Familie Münch. Hier
erwartet Sie eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Hofführung. In dem kleinen Hofladen können
Sie meine Lieblingsdosenwurst erstehen, Schinkenwurst mit Zitronenthymian. Auf dem Hof Münch
werden Sie mit einem schwäbischenVesper mit Most oder Apfelsaft gestärkt.
Am späten Nachmittag treffen Sie in der Radlerherberge in Baach ein. Sie verbringen die Nacht in
einem ehemaligen Armen- und Siechhaus, keine Angst es wurde in der Zwischenzeit liebevoll restauriert.

Tag 2
Ausgeschlafen und gefrühstückt? Es geht nach Zwiefalten oder Wimsen. Besuchen Sie das berühmte
Barockmünster, die Zwiefalter Klosterbrauerei, die Wimsener Höhle oder den Gauinger Steinbruch,
je nach Ihren Vorlieben. Nach einem erlebnisreichen Tag radeln Sie zurück zur Radlerherberge in Baach.

Tag 3
Nach dem Frühstück führt Sie die Tour zur Familie Bendel in Sonderbuch. Bei der Familie Bendel
dreht sich alles um`s Ei, Sie werden überrascht sein, was es alles zum Thema Ei zu erzählen gibt.
Weiter führt der Weg in Lautertal. Unterwegs finden Sie wunderschöne Rastplätze am Wasser oder
im Schatten der Felsen. Da schmeckt das mitgebrachte Vesper gleich doppelt so gut! Am Nachmittag
erreichen Sie den Demeterhof der Familie Freytag. Sie übernachten in einer der gemütlichen
Ferienwohnungen des Hofes.

Tag 4
Nach dem Frühstück erfahren Sie einiges über die biologisch-dynamische Landwirtschaft
des Demeterhofes Freytag. Von der Familie Freytag radeln Sie zum Fladhof. Hier lernen Sie das
besondere Albkorn kennen und stärken sich mit Köstlichkeiten vom Fladhof. Weiter geht es zu
Rudis Hühnerhof. Die Familie Bross erklärt ihnen, was ein Huhn alles braucht um ein gesundes Ei
zu legen. Vielleicht zeigt Ihnen Herr Bross noch das nahe gelegene Naturschutzgebiet, es ist
berühmt für seine Orchideenblütenpracht. Zum Übernachten fahren Sie weiter zur Hohensteiner
Hofkäserei. Lassen Sie den Tag im gemütlichen Radler-Wanderhäusle ausklingen.

Tag 5
Am Morgen steht ein reichhaltiger Frühstückskorb für Sie bereit. Natürlich mit dem leckeren Käse,
den Rauschers selbst herstellen. Anschließend weihen Sie die Rauschers in die Geheimnisse der
Käseherstellung ein. Nach dem Käse kommt das Pferd, Sie werden zum Hof Reitzeit von Eva Baumann
gebracht. Auf einem Wanderritt erleben Sie die Alb auf die schönste Art und Weise. (Der Ritt ist
auch für Anfänger geeignet). Allen Nichtreiter/-innen bietet sich eine Wanderungen zu den Sehens-
würdigkeiten in der näheren Umgebung an.
Für die Heimreise bekommen Sie ein leckeres Vesperpaket mit Spezialitäten der Schwäbisch Alb.